3.41.11.20190126 freigegeben

Created with Sketch.

das neue Jahr hat begonnen und es ist auch bereits mehr als ein Monat vergangen seit dem letzten RaspberryMatic release. Es wird also mal wieder Zeit eine neue Version unter die Leute zu bringen ­čśÇ Daher habe ich soeben die Version 3.41.11.20190126 herausgegeben die haupts├Ąchliche ein Maintenance-Release darstellt und einige wichtige Bugs beseitigt und geringf├╝gige Neuerung mit sich bringt.

Downloads License Donate

Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version kann hier eingesehen werden:

Änderungen:
– Teilweise schwerwiegendes Problem in der Funkkommunikation mit homematicIP Ger├Ąten beseitigt das zur Folge hatte das unter bestimmten Umst├Ąnden eine Kommunikation mit allen homematicIP Ger├Ąten seit den 3.41.x Firmware Versionen nur sehr eingeschr├Ąnkt bis gar nicht mehr m├Âglich war. Dieses Problem trat nur bei der Nutzung neuerer RaspberryPi3/RaspberryPi3b Modelle auf und wurde durch vermeintlich eingeschleuste St├Ârungen vom HDMI Ausgang verursacht wenn dieser ungenutzt blieb. Nun wird der HDMI Ausgang beim Hochfahren automatisch komplett abgeschaltet wenn daran kein Ausgabeger├Ąt gefunden wird. Zus├Ątzlich wird die angezeigte Konsole nach 2 Minuten Inaktivit├Ąt automatisch in den Stromsparmodus versetzt wodurch zus├Ątzlich potentielle St├Âreinfl├╝sse auf die GPIO-basierten Funkmodule minimiert werden sollten ([url=https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues/500]#500[/url]).
– Problem beim GPIO-basierten Reset des [url=https://www.elv.de/homematic-funk-modulplatine-fuer-raspberry-pi-3-rpi-rf-mod-komplettbausatz.html]RPI-RF-MOD[/url] Funkmoduls beseitigt sodass nach einem Zentralenneustart das Funkmodul korrekterweise mit einem DutyCycle von 0 starten sollte.
– Problem im neuen CodeMirror-basierten Skripteditor beseitigt bei dem es passieren konnte das man statt Text zu markieren das Script-Editor Fenster verschiebte ([url=https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues/534]#534[/url]).
– Unterst├╝tzung f├╝r die USB-basierte Adapaterplatine [url=https://github.com/alexreinert/PCB/tree/master/HB-RF-USB]HB-RF-USB[/url] hinzugef├╝gt die es erlaubt ein [url=http://www.elv.de/homematic-funkmodul-fuer-raspberry-pi-bausatz.html]HM-MOD-RPI-PCB[/url] oder [url=https://www.elv.de/homematic-funk-modulplatine-fuer-raspberry-pi-3-rpi-rf-mod-komplettbausatz.html]RPI-RF-MOD[/url] Funkmodul mittels USB Kabel abgesetzt von einer CCU zu betreiben (siehe [url=https://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=69&t=47691#p477528]Forums-Diskussion[/url])
– Neues “timeout” Kommando als Standard Kommando der Linux Umgebung hinzugef├╝gt. Dieses BusyBox Kommando erlaubt es Kommandos nach einer angegebenen Zeit hart abzubrechen wenn diese bis dahin nicht sich selbst beendet haben.
– Die Funkmodul Setuproutinen wurden geringf├╝gig angepasst um eine gr├Â├čere Menge von Funkmodul/Funkhardware Kombinationen abbilden/einsetzen zu k├Ânnen.
– Umstellung der HTTP/XMLRPC-basierten Nutzer-Authentifizierung, sodass bei internen Zugriffen (via localhost) auf der CCU nicht mehr eine Authentifizierung zwingend notwendig ist. Dies sollte Dienste ÔÇô die auf XMLRPC Ressourcen rein intern zugreifen m├╝ssen ÔÇô es erm├Âglichen dies weiterhin ohne Authentifizierung zu tun ohne die Sicherheit zu gef├Ąhrden ([url=https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues/533]#533[/url]).
– Umstellung des NTP Daemons auf Nutzung des neueren/moderneren “[url=https://chrony.tuxfamily.org/]Chrony[/url]” NTP Daemons. Dies sollte die Zeitsynchronisierung zu externen NTP Servern verbessern und auch die Datenabfrage von NTP bezogenen Parametern etwas erleichtern.
– Linux kernel f├╝r RaspberryPi auf aktuell stabile Version [url=https://github.com/raspberrypi/linux/tree/rpi-4.14.y]4.14.81[/url] updatet (inkl. passender [url=https://github.com/raspberrypi/firmware]RaspberryPi-Firmware[/url] sowie [url=https://github.com/RPi-Distro/firmware-nonfree]onboard-WiFi-Firmware[/url] Aktualisierung).
– Linux kernel f├╝r ASUS Tinkerboard auf neueste LTS Version [url=https://www.kernel.org/]4.14.94[/url] zusammen den passenden [url=https://github.com/armbian/build/tree/master/patch/kernel/rockchip-next]Armbian-basierten Kernel patches[/url] updatetet.
– Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.

Die neue Version kann wie gehabt von folgender URL als *.zip Datei f├╝r die verschiedenen RaspberryPi Modelle heruntergeladen und installiert werden:

[url=https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/releases/latest]https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/releases/latest[/url]

Zu beachten gilt, das auf Grund der Unterst├╝tzung unterschiedlicher Embeeded Devices es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die f├╝r die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

RaspberryPi3+, RaspberryPi3, RaspberryPi2, RaspberryPi Compute Modul 3 (lite):
[code]RaspberryMatic-3.41.11.20190126-rpi3.zip[/code]
RaspberryPi Zero W, RaspberryPi Zero, RaspberryPi Compute Modul 1, RaspberryPi1 (A+/B+):
[code]RaspberryMatic-3.41.11.20190126-rpi0.zip[/code]
ASUS Tinkerboard:
[code]RaspberryMatic-3.41.11.20190126-tinkerboard.zip[/code]
Bitte hierbei den Unterschied der Endung “[b]-rpi3.zip[/b]”, “[b]-rpi0.zip[/b]” und “[b]-tinkerboard.zip[/b]”beachten. D.h. man muss je nachdem welche Hardware eingesetzt wird ein unterschiedliches Image verwenden/installieren.

Zus├Ątzlich dazu gibt es auch noch f├╝r den Umstieg von einer CCU3 zu RaspberryMatic ein Installationsarchiv …
[code]RaspberryMatic-3.41.11.20190126-ccu3.tgz[/code]
… das man auf einer CCU3 direkt ├╝ber den WebUI-integrierten Updatemechanismus hochladen und installieren lassen kann. Danach l├Ąuft dann auf einer CCU3 RaspberryMatic und zuk├╝nftige RaspberryMatic Updates k├Ânnen dann entweder durch das Einspielen von “[b]-ccu3.tgz[/b]” Archiven erfolgen oder durch Nutzung des oben genannten “[b]-rpi3.zip[/b]” Archives.

[b]Update/Upgrade:[/b]
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion die bereits ├╝ber die neue WebUI-basierte Updatefunktion verf├╝gt dadurch passieren, das man dort unter “Einstellungen->Systemsteuerung->Zentralen-Wartung” die jeweilige *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) hochl├Ądt und entsprechend dar├╝ber durchf├╝hren l├Ąsst. Alternativ dazu (oder wenn man von einer Version ohne WebUI-basierte Updatefunktion kommt) kann man nat├╝rlich auch auf diese Version mittels “Backup->Neuinstallation->Restore” Vorgang umsteigen wie das in Vorversionen immer der Fall war bevor es den WebUI-basierten Mechanismus gab (siehe Anleitung auf der ersten Seite dieses Thread). Zuk├╝nftige Firmware-Updates k├Ânnen dann jedoch ├╝ber die neu geschaffene WebUI-basierte Updatefunktion direkt eingespielt werden.

[b]Hinweis:[/b]
Bitte beachten, dass nat├╝rlich vor jedem Update erst einmal ein manuelles Backup erfolgen sollte damit bei eventl. Fehlschlagen des WebUI-basierten Updates man mittels einer neuen SD-Karte dann sein aktuellstes Backup einfach wieder einspielen kann.

F├╝r Bugreports und Featurerequests bitte den [url=https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/issues]GitHub Issue-Tracker[/url] nutzen damit ich die Anfragen geordnet abarbeiten kann. Support- und Hilfeanfragen bei vermeintlichen Nutzungsproblemen bitte weiterhin hier als erstes im Forum platzieren und erst daraus ein Bugreport im GitHub machen wenn das Problem von anderen Nutzern best├Ątigt werden konnte.

Wie auch bei bisherigen Releases m├Âchte ich auch bei diesem Weihnachtsrelease gerne wieder darum bitten bei Gefallen ├╝ber eine m├Âgliche Unterst├╝tzung/Spende f├╝r das RaspberryMatic nachzudenken. Wenn dem Einen oder Anderen dieses Release gefallen sollte, so w├╝rde ich mich nat├╝rlich ├╝ber zahlreiche (auch gerne erneute) Spenden via PayPal oder auch Sachspenden freuen. F├╝r PayPal-Spenden (die meine Motivation weiterhin an RaspberryMatic zu arbeiten wirklich sehr heben) bitte diesen [url=https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=RAQSDY9YNZVCL]Link[/url] nutzen.

Viel Spass mit RaspberryMatic!